Meister
email 8 komprim02
gesund + verjüngt

Relativ und Absolut

Körper Seele Selbst

Reines Bewusstsein

Weisheit der Veden

Körper und Geist

Schaltstelle ZNS

Tiefe Ruhe

Stressresistenz

Ordnung im Gehirn

gesund und verjüngt

Psychologie

Frieden

Effektivitätsvergleich

Vedische Tradition

TM-Vortrag

Bessere Gesundheit

Positive Wirkungen auf die Gesundheit des Körpers durch regelmäßige Meditation wurden in vielen  wissenschaftlichen Untersuchungen der letzten 25 Jahre nachgewiesen.

Dafür drei Beispiele:

Normalisierung des Blutdrucks

Durch die Absenkung überhöhten Blutdrucks (oberes Diagramm) wirkt die Meditation vorbeugend  unter anderem gegen Herzinfarkt und Schlaganfall.

Literaturquellen 1 2 3

Blutdru02

Verzögerung des Altersprozesses

Andere Untersuchungen zeigten eine Verzögerung des  Altersprozesses (mittleres Diagramm) in verschiedenen Bereichen. So wurden in einer Studie an über fünfzigjährigen Menschen eine relative Verjüngung um 5 Jahre für Kurzzeitmeditierende (bis 5  Jahre Praxis) und um 12 Jahre für Langzeitmeditierende (mehr als 5 Jahre Praxis) festgestellt.

Literaturquelle

alter202

weniger Krankheiten

Eine Feldstudie in den USA an 2000 Meditierenden zeigte mit steigendem Alter unerwartet stark  abnehmende Inanspruchnahme von Behandlungen bei Ärzten oder in Krankenhäusern. Die Krankenhauseinweisung gen waren im Vergleich bei Kindern und bei jungen Erwachsenen 50% weniger, bei älteren  Erwachsenen 69%  weniger als in der Vergleichsgruppe.

Literaturquelle

Arztbesu02

Die  Inanspruchnahme von Ärzten war 47% weniger bei Kindern, 55% weniger bei jungen Erwachsenen und 74% weniger bei älteren Erwachsenen.

Literaturquelle

krkhaus202
nach oben
vorwärts
nach oben