Meister
email 8 komprim02
Ruhe

Relativ und Absolut

Körper Seele Selbst

Reines Bewusstsein

Weisheit der Veden

Körper und Geist

Schaltstelle ZNS

Tiefe Ruhe

Stressresistenz

Ordnung im Gehirn

gesund und verjüngt

Psychologie

Frieden

Effektivitätsvergleich

Vedische Tradition

TM-Vortrag

Körperliche Ruhe und Entspannung:

Bereits bei Meditationsanfängern sinkt die  Stoffwechselrate innerhalb weniger Minuten markant ab: Zeichen für einen rasch eintretenden Zustand tiefer körperlicher Ruhe und Entspannung.  Literaturquelle

SauerstoffWallace02

Tiefe der Entspannung

Im rechten Diagramm sind für wiederholt auftretende spontane Atempausen in der  Meditation zu sehen. Sie sind zu erkennen an den kurzen Verbindungslinien (Oszillieren des Zeigers auf der Null-Linie) zwischen den Zick-Zack-Linien (Mitte des Diagramms) und sind Anzeichen  völliger Ruhe von Geist und Körper. Die Zick-Zack-Linien kennzeichnen die Ein- und Ausatmung. Literaturquelle 1, Literaturquelle 2, Literaturquelle 3

Atemstop102

Die kleinen Dreiecke an dem Strich oberhalb der  Atemschreibung markieren subjektive Erfahrungen des “Transzendierens”, eines Zustandes völliger geistiger Stille und Ruhe, inneren Schweigens. Jedes kleine Dreieck markiert einen Knopfdruck der  Versuchperson unmittelbar nach diesem spezifischen Zustand.

Diese Atempausen treten in Momenten tiefster seelischer  und geistiger Ruhe auf (Reines Bewusstsein,  oder "Transzendentales Bewusstsein"). In dem rechten Diagramm sind bei einer veränderten Zeitschreibung (Zeitlupe) das Auf und Ab von  Ein- und Ausatmen und die geraden Linien der Atempausen ebenfalls deutlich zu erkennen. Literaturquelle

Atemsto202

vorwärts
nach oben